Drucken

Fragen & Antworten zur Eisherstellung

Fragen & Antworten zur Eisherstellung


Die Herstellung von Speiseeis erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Tatsächlich ist es kinderleicht, Speiseeis nach eigenem Geschmack und eigenen kreativen Ideen zu machen. Wir möchten Sie dabei unterstützen und haben auf dieser Seite einige Fragen und Antworten zur Eishersellung für Sie zusammen gestellt.
Haben Sie selber noch Fragen die bisher hier nicht aufgeführt sind, können Sie uns diese gerne über Email oder im Forum stellen.


Einfach auf die jeweilige Frage klicken...


Wie viele Kalorien hat das Eispulver?

Wie kann man Eis ohne Eismschine herstellen?

Welche Eispulver sind für Diabetiker geeignet?

Was ist die optimale Lagertemperatur für Eiscreme?

Worauf muss man bei Rezepten mit Ei achten?

Wie kann man das Eis ohne Ei machen?

Welche Bedeutung haben die E-Stoffe in den Eispulvern?

Wie lange sind die Eispulver haltbar?

Wie kann ich kleine Mengen (z. B. den Inhalt der Emulgatorkapseln) gut unterrühren?



 

Wie viele Kalorien hat das Eispulver?

Die meisten Zutaten (außer Nüsse) in unseren Eispulvern haben ca. 350 - 400 kcal je 100 g . Sie können also mit 180 - 200 kcal je 50 g Eispulver (reich für ca. 1,2 Liter Eiscreme) rechnen.

Auch hängt die Menge der kcal sehr stark von den hinzugefügten Zutaten ab.

Beispiel:
Für 1,2 Liter Eiscreme brauchen Sie
50 g Eispulver (durchschnittlich 180 - 200 kcal)
150 g Zucker (600 kcal)   → ersetzen Sie durch Stevia oder Xucker (30 kcal)
800 ml Milch (8*64 kcal)  → ersetzen Sie durch Haferdrink (8*46 kcal)
ca. 1400 kcal                 → ca. 600 kcal

 

Mit kalorienreduzierten Zutaten lässt sich also ein Eis mit ca. 60 kcal je 100 ml herstellen.

zurück


 

Wie kann man Eis ohne Eismschine herstellen?

Mit unserem Eispulver können Sie kinderleicht leckeres Eis auch ohne Eismaschine machen. Dazu die Eismasse cremig schlagen und direkt in den Gefrierschrank stellen. Sie erhalten ein noch besseres Ergebnis, wenn Sie während des Einfrierens das Eis hin und wieder (alle 20-30 min) kräftig durchrühren.

zurück


 

Welche Eispulver sind für Diabetiker geeignet?

Wir haben speziell für Diabetiker entwickelte Eispulver in den Geschmacksrichtungen Schokolade, Vanille und Erdbeere. Diese enthalten Fruktose statt Zucker. Die genauen Angaben zu Inhaltsstoffen und BE finden Sie auf den jeweiligen Produktbeschreibungen.

Diabetiker die hin und wieder auch etwas Zucker zu sich nehmen dürfen können bei mäßigem Konsum nahezu alle Eispulver verwenden (außer Wintereis; diese Sorten enthalten deutlich mehr Zucker. Auf Wunsch können wir Ihnen die Wintereissorten auch mit weniger Zucker liefern) und mit Stevia, Xucker und Co süßen.

Die Inhaltsangabe der Eispulver ist nach Mengen sortiert, d.h. Zucker an:
1. Stelle: maximal 80 % Zucker drin, also weniger als 40 g für 1,2 Liter Eis.
2. Stelle: maximal 45 % Zucker drin, also weniger als 23 g für 1,2 Liter Eis.
3. Stelle: maximal 32 % Zucker drin, also weniger als 16 g für 1,2 Liter Eis.


Die Frucht-Eissorten enthalten meist mehr als 50 % Zucker. Wir empfehlen Ihnen daher eher folgende Eissorten:
Cashew-Apfel
Latte Macchato
Sahne
Multivitamin (besonders wenig Zucker)
Kokosnuss
Blutorange
Caribbean Dream
Weiße Schokolade (wenig Zucker)
Mandel Nougat
Schlumpf
Pfefferminz
Schokolade

zurück


 

Was ist die optimale Lagertemperatur für Eiscreme?

Sie können die fertige Eiscreme einfach in Ihrem Gefrierschrank lagern. Nach 1 - 2 Wochen schmeckt das Eis ímmer noch sehr lecker. Das Eis vor dem Verzehr dann ca. 30 min in den Kühlschrank stellen. Dadurch wird es etwas weicher und lässt sich besser portionieren.
zurück


 

Worauf muss man bei Rezepten mit Ei achten?

Rohe Eier bergen immer das Risiko einer Infektion mit Salmonellen. Durch Erhitzen sterben Salmonellen bei
- 55°C nach einer Stunde
- 60°C nach einer halben Stunde ab.
Um sich vor einer Salmonellen-Infektion zu schützen, sollten Sie die Eismasse mindestens 10 min auf 75°C erhitzen (zur Rose abziehen). Durch Einfrieren werden die Bakterien nicht getötet.
Sollte Ihnen das Risiko einer Infektion, oder der Aufwand
zu hoch sein, empfehlen wir Ihnen unsere Eisbasis, bzw. für fettreichere Eissorten unsere Eisbasis PLUS

zurück


 

Wie kann man das Eis ohne Ei machen?

Die meisten Eisrezepte enthalten Ei als Bindemittel und Emulgator. Wenn Sie auf Ei verzichten möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Eisbasis oder unsere Eispulver. Sie enthalten natürliche Bindemittel wie Guarkernmehl und Lecithin als Emulgator. Für Eisrezepte mit besonders hohem Fettanteil empfehlen wir zusätzlich unsere Emulgatorkapseln.
zurück


 

Welche Bedeutung haben die E-Stoffe in den Eispulvern?

In Arbeit

zurück


 

Wie lange sind die Eispulver haltbar?

Unsere Eispulver sind 6-12 Monate haltbar, teilweise auch länger. Sollten Sie Eispulver mit besonders langer Haltbarkeit benötigen (z. B. wegen langer Transportzeit) nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
zurück

 


 

Wie kann ich kleine Mengen ( z. B. den Inhalt der Emulgatorkapseln) gut unterrühren?

Wenn man kleine Mengen unterrühren möchte, geht man am besten wie folgt vor:

Emulgator (z. B. 2 g) mit der gleichen Menge Eispulver gut verrühren. Dieses Gemisch wieder mit der gleichen Menge Eispulver gut verrühren. Das nun erhaltene Gemisch wieder mit der gleichen Menge Eispulver verrühren. Den Vorgang wiederholen Sie so lange, bis die Zutaten vollständig miteinander vermengt sind.

zurück